Internet im Wohnmobil – Frankreich – Spanien – Portugal – Deutschland

Internet im Wohnmobil


Das definitiv komfortabelste Heute ist einer dieser kleinen Router. Ich habe einen Huawei E5785. Eine ganz kleiner Router der zum einen LTE kann zum anderen nur aktuell um die 110 Euro kostet zum anderen hervorragend LTE kann. Ausserdem kann er ein WLAN repeaten. Das heißt du logst Dich zum Beispiel auf dem Campingplatz in das dortige WLAN ein und er stellt die daraus resultierende Internetverbindung allen Geräte zur Verfügung die mit Ihm verbunden sind.
Du hast mit dem Router und einer SIM-Karte genauso wie daheim ein WLAN zur Verfügung wo Du Deine Geräte ganz normal einloggst. Das hast Du im Wohnmobil, hier hängt mein Router einfach immer am USB-Ladekabel und zusätzlich noch an MiMo – Antennen.
Gehe ich an den Strand und will dort Wlan haben stecke ich ihn mir einfach in die Hosentasche, genauso wenn mein Kind dabei ist und wir mit dem Zug in eine Stadt fahren. Dann haben wir unser eigenes WLan sogar in der Stadt dabei.
Ich habe noch folgenden MiMo – LTE – Antennen auf dem Dach:

Dazu braucht man noch zwei Pignose-Adapter- gibt es auch bei Amazon.
Ob man die Antennen braucht oder nicht ? In Deutschland sicher, im Ausland ist die Funkverbindung eigentlich in jedem Land besser als in Deutschland. Trotzdem ist zum Beispiel so ein Wohnmobil ein Alukasten was den Empfang dämpft.



Internetanbieter in Ausland wie Administrieren ?
Meine Empfehlung ich, ich mache das immer am Laptop und nehme den Chrome als Browser. In der Browseradresszeile findest Du am Ende eine Logo mit einem G, klicke drauf und die Seite wird Dir in Deutsch übersetzt, nicht perfekt aber eben gut genug um bequem Deine Karte zu administrieren.

Ich empfehle entweder eine sehr preiswerte Satellitenlösung für fast Überall in Europa (am Ende des Artikels) oder diese SIM-Karten je Land:

Mach doch bitte Deinen Nächsten Einkauf über diesen Link, bei Amazon hast Du den besten Service und Du honorierst etwas meine Tips ohne das es Dich was kostet.

Internet mobil in Frankreich mit Free.fr

Frankreich hier ist Free der perfekte Anbieter. Und nicht nur hier. Wenn Du ein LTE-taugliches Gerät hast ( wenn nicht vergiss Free das schreiben viele nicht) ist Free perfekt in Frankreich und Toll in anderen Ländern der EU.
Ich kann Free nur empfehlen, ich habe es auch in Spanien mit der Spanischen Symiokarte zusammen weiter genutzt.
Was kann die Karte
– 100 GB mobile Daten
– LTE Netz super erreichbar
– online administrierbar und verlängerbar*
– 25 GB im Roaming ( max 4 Monate am Stück ohne das die Karte in Frankreich eingeloggt war*)


Voraussetzungen:
– Du suchst Dir hier einen Automaten
– Du hast Deine Kreditkarte zur Hand
– Du hast Deine Email-Adresse zur Hand
– Du hast eine Asdresse in Frankreich ( ich habe immer die vom Automaten genommen)
Am Automaten:

  1. Klicke auf „Forfait mobile free S’ABONNER“
  2. Beim Pop-Up auf „Continuer“ klicken
  3. Eine Auswahlmöglichkeit erscheint, unbedingt auf „Valide 1 mois“ klicken (die andere Auswahl wäre ein Vertrag)
  4. Du kannst Dir jetzt eine Nummer aussuchen, wähle eine und drücke anschliessend auf „Je choisis ce numero“
  5. Jetzt wählst Du die SIM-Karten-Größe aus (Mini-Micro oder Nano) bestätige die Auswahl mit dem Button „choisir cette SIM“.
  6. Die nun angezeigte Abrechnung sollte anzeigen Forfait Free für € 19.90 und Carte SIM für € 10.-, Klicke das kleine Kästchen unten an, damit bestätigst Du dass du mit den Konditionen einverstanden bist und drücke dann den Button „confirmer ma sélection“.
  7. Es erscheint nochmal der Zahlbetrag und durch anklicken von „Procéder au paiement pour obtenir ma carte SIM“ kommst Du zur Bezahlung.
  8. Jetzt leuchtet der Kreditkartenschlitz, Karte rein, PIN Code eingeben bestätigen mit der grünen Taste.
  9. Gib nun am Bildschirm Bildschirm unter „Prénom“ deinen Vornamen und unter ” Nom” deinen Nachnamen ein. Bestätigen mit „continuer“.
  10. Gib nun deine richtige E-Mailadresse ein. Du bekommst später zwei E-Mails zugestellt. Eine .de Adresse ist kein Problem – Kein Fehler machen sonst hast du die mails nicht mit dem login zu Deinem Account !
  11. Nun gibst du die Postleitzahl einer Adresse in Frankreich ein und suchst den Ort bzw. die Strasse heraus. Klicke „continuer“.
  12. Klicke auf „Appuyez ici pour recuperer votre SIM dans le bac en bas de la borne“ dann kommt Deine Free Prepaid SIM Karte aus dem Automat.
  13. Wähle noch den Button „imprimer mon reçu“ damit Du einen Beleg bekommst ( falls was mit der mailaddi schief gegangen wäre ). Hebe den Beleg gut aus
  14. Klack – eben ist Deine SIM aus dem Automat gekommen.

Nachteile
Die Karte verfällt wertlos wenn Sie auch nur eine Minute ohne Guthaben abgelaufen ist ! Wenn deine Karte zum Beispiel am 15 endet kannst Du sie am 16. nicht mehr verlängern sondern nur noch in die Tonne werfen und für 10 euro wieder eine neue SIM holen.
Verlängerung
Automatisch verlängert sich nichts, Du kannst mit den Daten aus der email Dich im Internetportal einloggen und für 1 oder für 2 Monate verlängern.
Das geht aktuell nur wenn Du die Website auf “klassische Ansicht” umstellst. In der mobilen geht das nicht. WICHTIG. Ist die Karte schon abgelaufen und wenn es nur 1 Sekunde ist geht verlängern nicht mehr !
Roaming
Im Roaming hast du 25 GB zur Verfügung (max. 4 Monate ohne das Du in Frankreich eingeloggt warst, nach Ablauf von 4 vollen Monaten hat free mir nachts um 0 Uhr eine Kündigungsbestätigung gesendet, die Karte ist damit Müll und die Nummer weg – ich muß also in Frankreich eine neue für 10 Euro am Automat holen ) Wenn Du das nutzt achte genau auf Deine 25 GB, den drüber wir irre teuer ( in Spanien habe ich für jedes Mehrverbrauchte GB um die 9 Euro bezahlt und die werden von Deiner Kreditkarte gebucht.
oder Satellit – Siehe ganz am Ende des Artikels

Mach doch bitte Deinen Nächsten Einkauf über diesen Link, bei Amazon hast Du den besten Service und Du honorierst etwas meine Tips ohne das es Dich was kostet.

Internet mobil in Spanien mit Simyo und Free.fr

Spanien
In Spanien habe ich 2 Karten genutzt da ich persönlich so um die 50 GB im Monat brauche + Handy. Ich habe zum einen einfach die oben erklärte Französische Free-Karte weiter genutzt. Zum anderen die spanische Simyo
Unter kreire deinen eigenen Tarif kannst Du die zusammenstellen was passt.
Sinn macht vor allem dieser hier
– 25 GB für 17 Euro
– willst Du mit der Karte auch telefonieren füge es hinzu
– + 1 GB WhatsAp für 1 Euro
– + 2 GB Facebook und Instagramm für 2 Euro
– dann hast du für 20 Euro im Monat 28 GB
Hier kannst Du den Tarif erstellen unter CREA TU PROPIA TARIFA

  • Du gehst zu einem Simyo – Händler den Du hier findest
  • Du brauchst eine Handynummer Deutsche geht ohne Probleme
  • Du brauchst eine Spanische Adresse – ich habe die von dem Laden genommen
  • Deine Emailadresse
  • Deinen Personalausweis

Von den ersten 20 Euro gehen nur 10 in den Tarif die Karte selbst kostet auch 10 Euro. Du solltest Dich aber einloggen, es gibt öfter mal Gutscheincodes – bei mir gab es zum Beispiel gerade 10 GB für Weihnachten frei die ich nur aktivieren mußte.
Nachteil
Du mußt ganz schön rum kurven um einen Simyo-Laden zu finden da viele da auf deren Karte sind die es nicht mehr haben. Aber es lohnt sich, der Preis ist der beste in Spanien.
Der Kundenservice ist übrigens echt gut, bei mir hatten die im Laden sich bei der email vertippt, der Service von Simyo hat mir dann meine Login-Daten als SMS gesendet und ich konnte die mailadresse schnell korrigieren.
oder Satellit – Siehe ganz am Ende des Artikels

Mach doch bitte Deinen Nächsten Einkauf über diesen Link, bei Amazon hast Du den besten Service und Du honorierst etwas meine Tips ohne das es Dich was kostet.

Internet in Portugal mit NOS

Portugal hier ist der Anbieter NOS ( gesprochen nosch, wie portugisisch für “WiR”) der Anbieter der Wahl. Unbegrenztes Internet für ganz kleines Geld.
Aktuell ist hier der Tarif Kanguru Livre XL der perfekte . Es handelt sich um einen Prepaid Tarif ( portug. Carregamento).
– Internetflatrate im 4G LTE Netz für im Prinzip 1 Euro pro Tag.
– SIM – Karte kostet 2,50 einmalig
– Ich lade 30 Euro drauf damit habe ich 30 Tage unlimitiertes LTE – Netz.
– NOS – Läden findet Ihr hier Loja NOS
– Romaing: 6.5 GB/ Monat also taugt nichts ausserhalb von Portugal
– Kein Ausweis oder sonst etwas nötig, Ihr geht einfach in eine NOS-Filiale  und kauft eine SIM Karte für 2,50 und könnt Sie auch gleich mit 30 Euro aufladen lassen.
Einziger Nachteil, aufladen geht nur offline ohne Gebühren, über Bankautomaten, Postfillialen, NOS-Fillialen usw.
oder Satellit – Siehe ganz am Ende des Artikels

Mach doch bitte Deinen Nächsten Einkauf über diesen Link, bei Amazon hast Du den besten Service und Du honorierst etwas meine Tips ohne das es Dich was kostet.

Internet mobil in Deutschland

Deutschland (überarbeitet 19.1)ist, wer hätte was anderes erwartet, nicht nur eines der teuersten Länder beim mobilen Internet, es ist vor allem das Land mit der schlechtesten Abdeckung bei schnellem Internet. Vodafone Giga Cube 50 ist da aktuell meiner Meinung nach die beste Wahl.
Hier zahlst Du für 50 GB 34,99 und zwar mit einem Vertrag aber nur für die Monate in denen Du es tatsächlich brauchst.
Den Giga Cube mußt Du zwar laut Vodafone Laden mitnehmen, für den Van oder das Wohnmobil taugt er aber nicht. Zu groß, 336 gramm schwer, und nur auf 220 Volt laufend laut Vodafon und hoher Stromverbrauch. Ich habe die Rückmeldung einer Dame die im Wohnmobil lebt die Ihren Cube dort mit einem 12 Volt Laptopnetzteil betreibt und damit zufrieden ist. Ausländische Karten gehen wohl auch wenn man vorher die PIN entfernt. Ich selbst habe meinen Cube also direkt bei Ebay versteigert und über 100 Euro bekommen. Super deal also.
– Du brauchst in D einen Vodafoneladen die es an jeder Ecke gibt
– Personalausweis
– Bankkarte
– Adresse in D ( ich weiß nicht ob die mit dem Ausweis stimmen muß, in D sind die Auflagen ja wie immer in Deutschland
Nachteile
– kein Roaming
– du must den Cube kaufen und bei Ebay verkaufen damit es lohnt
– Ich weiß nicht ob es klappt wenn im Ausweis eine andere Adresse steht ( ggf. mit Pass probieren.

Deutschland + viele Teile Europas über Satellit – preiswert !

Filiago hat eine SAT-Internetlösung die taugt. Im Gegensatz zu den alten Lösungen die entweder unbezahlbar teuer waren oder oder aber eine Telefonleitung für den Upload benötigten geht hier Down- und Upload über den Satelliten zu einem guten Preis. Leider ist nur eine Vertragsangebot zur Zeit möglich, aber mit 20 GB + FreeZone* für 24,95 im Monat oder einer Flatrate für 69,95 Euro im Monat ist man gut aufgestellt.
(*Free-Zone von 0.00 – 5.00 Uhr wird der Datenverbrauch nicht mitgezählt, ich hätte aktuell gerade meine Navi upzudaten mit 5 GB da ist sowas ideal für).
Ich würde die SAT-Lösung bei hohem Datenverbrauch auf jedemfall dem Gigacube vorziehen, denn den Flexvertrag gibts nur für die 50 GB und diese Anlage geht überall in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz wenn Ihr freien Blick nach Süden habt auf den Satelliten.

Nachteile hier sind das ihr 220 V über den Umspanner benötigt für das Satellitenmodem und das Ihr bei jedem Standortwechsel die Schüßel ausrichten müßt. Die Satanlage die mit Modem nötig ist könnt Ihr kaufen oder für 9,95 Euro mieten.

FILIAGO - HIGHSPEED INTERNET PER SATELLIT