Vollautomatische preiswerte SAT-Antenne – Satmaster Portable Exclusive Classic

Wer gerne reist und trotzdem Fernsehen schauen möchte wird schnell merken das eine manuelle SAT-Antenne mehr als nervig ist.
Wie man sieht kommt jeder Camper der nicht gerade einen festen Stellplatz hat früher oder später zur automatischen Antenne. Ich bin aufgrund der hohen Preise schnell bei einem günstigen Portablen System gelandet. Und zwar bei der Satmaster Portable Exclusive Classic. 

Hier finden Sie die Sat Antenne günstig bei Ebay

und hier bei Amazon:


Die Satmaster Portable Classic gibt es in verschiedenen Ausführungen ich habe die Exklusiv die weiß ist und etwas besser verkleidet.

Handling:
Die Antenne ist nicht allzu groß was das Handling sehr erleichtert. Sie lässt sich bequem im Fahrzeug verstauen. Ich habe Sie teilweise im Schrank stehen, meist jedoch im Alkoven. Das liegt daran das ich die Antenne gerne durch die große Dachluke im Alkoven raus aufs Dach stelle wenn ich Sie benutze.
Grundsätzlich gibt es zwei Orte:
A. Ich stelle Sie einfach aufs Dach, mit 46 x 41 x 46 cm und gerade mal 7 kg einfach zu machen. Der Einfachheit halber gebe ich dafür das SAT-Kabel durch die Dachluke raus (und lasse es auch währen der Fahr oft draussen). Dach ist mein Lieblingsplatz da ich mir da keine Gedanken über Diebstahl machen muß.
B. Wenn ich irgendwo im Sommer unter Bäumen stehe, mir Bäume oder Bauwerke den Weg zum Satelliten verstellen oder ein Mega-Sturm herrscht muß ich nicht umparken sondern Stelle die SAT-Schüssel einfach draussen auf den Boden. Mit insgesamt 6 m Satkabel habe ich da noch immer einen Platz gefunden der dann Empfang hatte. Nachteil am Bodenplatz ist für mich das ich entweder die Antenne abends in ein Staufach packen muß oder Sie aber anketten damit Sie Nachts nicht gestohlen wird.
Egal wo Sie nun steht und mit dem Eingebauten Kompass grob Richtung Süden ausgerichtet ist, wenn das Antennenkabel mit Fernseher und Antenne verbunden ist gibt man nachdem man den Fernseher eingeschaltet hat über das Netzteil Strom auf den Splitter. Der Splitter ist ein kleine schwarze Box die 1 m vom Fernsehen entfernt im Antennenkabel sitzt. Splitter einschalten und schon sucht die Antenne sich wirklich schnell und zuverlässig den Astra 1.
Danach kann man das Netzteil entfernen es ist nicht mehr nötig bis zum Abbau, da gibt man darüber nochmal Strom drauf und die Antenne faltet sich wieder zusammen.
Der Stand der Antenne ist übrigens auch super, ich bin schon ab und zu kurze Strecken ( zum einkaufen) gefahren wenn sie nur auf dem Dach stand, das sind zwar keine Saugfüße aber Sie bewegt sich wirklich nicht ( nicht nachmachen, ist nur als Testverfahren erlaubt)

Empfang:
Ein Bild des Herstellers zeigt das die kleine Antenne sogar in Marokko noch den Astra 1 empfangen soll. Ich war erst nicht so sicher das mit einem nur 46 cm großen Spiegel so einen Empfang haben sollte, aber ich bin nur schon lange unterwegs und habe auch am südlichsten Zipfel Europas absolut problemlos Empfang. In ganz seltenen Fällen mußte ich ganz unten im Süden die Antenne mal von Hand 1-2 cm verschieben um auch ARD gut zu bekommen. Sonst immer auf anhieb nach meist weniger als 1 Minute ein TipTop-Bild.

Kundendienst des Herstellers:
Nach meiner Erfahrung ganz klar unterirdisch. Meine Antenne funktionierte (ausrichten oder einfahren) immer nicht wenn es sehr stark geregnet hatte und Sie draussen war. Da ich als dies passierte erst in ca. 1 Jahr in Deutschland planmäßig zurück bin fragte ich ob man mir sagen könne wo da üblicherweise Wasser eindringen könne damit ich selbst was mache. Antwort vom Kundendienst a. es kann kein Wasser rein kommen, wäre also Zufall mit Regen und b.man könne ja nicht in eine Glaskugel schauen und ich müße die dann eben aus dem Land in dem ich sei zum Händler nach Deutschland schicken bei ich Sie gekauft habe und mit dem ausmachen wie Sie nach Reparatur zurück in das entsprechende Land käme. Saudumme Antwort zumal das Gerät nicht gerade “für den Postversand” gemacht ist.
Ich habe Sie dann mal selber auseinander geschraubt. A. Sieht alles stabil verarbeitet aus und ja der Kundendienst hatte mit a. Recht, da kann kein Wasser rein kommen, vernüftige Konstruktion bei der die Platine ein einteiliges ” Dach ” hat. Es blieben damit nur noch Antennenkabel an Gerät und beim Gerät selbst Kabel vom Spiegel an das Unterteil. Dieses habe ich mit Wasserdichten Spezialtape (für Pools) umwickelt und bis heute geht Sie bei Wind und Wetter.

Resumme:
Gekauft als “Billiglösung” weil mir die Festeingebauten zu teuer waren würde ich heute nur noch eine Mobile kaufen. Ich habe damit ohne Rangieren überall Empfang und ich kann im Hochsommer schattig unter Bäumen stehen und die Antenne alleine ohne Camper geht ab in die Sonne. Auch bei richtig starkem Sturm kann Sie mal am Boden stehen.
Überlegen würde ich bei Neukauf nur ob ich nicht eine nehme wo die Schüssel unter einer Kuppel ist da dieses Sturmgeschützter sind.
Eine klassisch festeingebaute auf dem Dach wäre für mich heute keine Option mehr.
POSITIV
-leicht
-handlich
-tolles Bild
-auch im südlichsten Zipfel Europas tolles Bild mit nur 46 cm Durchmesser
-Fernsehempfang auf Knopfdruck
-man kann unter Bäumen mit dem Wohnmobil stehen
-sehr preiswert

NEGATIV
-schlechter Herstellerservice
-bei Wind wackliger als Kuppelversionen (kann Bild stören)
-braucht während der Fahrt Platz im Wohnmobil

Hier findet ihr ein Video in dem Ihr seht wie schnell die Antenne den Satellit findet. Sie ist nicht immer soo schnell aber meistens.

Mehr SAT-Anlagen bei Amazon